Hey,
also ... der Ursprung liegt bei dem Thema

RE: Schleifen in der SQL-Datensicherung

Ich habe mittlerweile ein umfangreiche und auch sehr tiefgestafellte Datensicherung für meine SQL - Server aufgebaut. Alles unter dem Gesichtspunkt Redundanz!

Dafür stehen mir u. a. auf SicherungsServer (Windows200) auch Netzlaufwerk zur Verfügung auf welche die Datensicherung aus den SQL - Servern für kurzfristge Wiederherstellungen gespeichert werden.

Die DAT - Bänder für langfristige, räumlich getrennte (Diebstahl, Feuer etc.) Sicherungen.

Diese NetzwerkLaufwerk sind von Ihrer Kapazität aber irgendwann erschöpft. Kein Problem: Dann wird halt gelöscht ..... und genau dann braucht man die Sicherungen.

Schon zweilmal passiert ...

Also gibt es ein zweites SicherungsNetz mit zusätzlichen Netzwerkfreigaben. Diese sollen dann zum Einsatz kommen, wenn die Kapazität des ersten SicherungsNetz fast erschöpft sind. Es soll so eine überlappende Sicherung staatfinden.

Und genau dafür brauche ich ein Warnhinweis über die Datenträgerkontigente oder wie auch immer, das die Kapazität der Partion fast erschöft ist. Dann schalte ich um auf das zweite SicherungsNetz und kann die Daten - zeitverzögert - auf dem ersten SicherungsNetz löschen.

Frodo