Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Windows NT 4 am Ende?

  1. #1
    Administrator Avatar von joneum
    Registriert seit
    18.06.2003
    Ort
    Essen
    Beiträge
    4,152

    Ausrufezeichen Windows NT 4 am Ende?

    Windows NT 4 am Ende?

    Microsoft veröffentlicht seit geraumer Zeit für seine Betriebssysteme eine Art Lebenszyklus und gibt darin an, wie lange ein Produkt auf dem Markt erhältlich sein soll und wie lange Support dafür zu haben ist. Anfang nächster Woche läuft nun die letzte Periode für die Workstation-Variante von Windows NT 4 ab. Es wird Fixes weder für Sicherheitslücken noch für Fehler geben. Benutzern dieses Systems stehen nur noch die online von Microsoft angebotenen Supportinformationen bereit (dieser "online self-help support" wird dann zum 30. Juni 2004 ebenfalls gekappt).

    Ende 2004 soll dann auch die Server-Version in den Support-Tiefschlaf fallen. Derzeit wäre das wohl undenkbar, weil das System vielerorts noch im Produktivbetrieb läuft. Microsoft hofft natürlich, seine neuen Server an den Kunden zu bringen, hat in der Vergangenheit aber schon häufiger der Nachfrage nachgegeben und bietet für NT4-Server zum Beispiel länger als ursprünglich bekannt gegeben noch Support an.


    Quelle
    Bitte beachten, das hier Braindumps unerwünscht sieht. Sie dazu auch hier!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.06.2003
    Beiträge
    175

    Standard

    Es stimmt mich schon ein wenig wehmütig, dieser Generation langsam aber sicher endgültig tschüß sagen zu müssen. Was waren das noch für aufregende Kämpfe, um einer zickigen NT 4.0 Workstation Gehorsam beizubringen
    Ich freue mich auch immer wieder, wenn ich an einer NT-Kiste rumtüfteln darf - leider wird das immer seltener.
    Ich bin auch der Auffassung, dass jeder IT-Neuling erstmal die NT-Welt erforschen sollte, bevor er an modernere Betriebssysteme gelassen wird. Ab Windows 2000 ist es auch möglich durch wildes "try and error" geklicke ans Ziel zu kommen, ohne begriffen zuhaben, was nun eigentlich genau konfiguriert wurde.

    Bye bye NT und danke für die harten aber fairen Lehrstunden

    rooky
    Wer etwas zu sagen haben möchte, muss erst lange Zeit gut zuhören.

  3. #3
    Quoten-Depp Avatar von BeoWulf
    Registriert seit
    18.06.2003
    Beiträge
    2,805

    Standard

    ich finds eigendlich ne frechheit was mdoof sich da liefert, bei 95,98 und me kann ichs verstehn aber bei server betriebssystemen is das meiner meinung ne eiskalte ausnutzung ihres fast monopol. damit werden viele unternehmen (wenn sie den weiter auf support angewiesen sein sollten/ bzw ihn wollen) genötigt ein update / sprich eine neue windows variante zu kaufen+clients lizensieren und dann auch noch einzurichten, was alles mit kosten usw verbunden ist. für mich ist das einfach nur mit vollster absicht geschehn, damit u.a. die kunden gezwungen sind auf w2k-server oder w2003-server umzusteigen.
    ich kann nur empfehlen einfach auf linux/unix umzusteigen, auf lange sicht wirds sich rechnen, einige bundesländer hams ja auch gemacht und man ist nicht der willkür mircrosofts ausgeliefert.
    Wer Rechtschreibfehler findet, der kann se gerne behalten. Ja ich kenn Groß- und Kleinschreibung,so gehts aber einfach schneller :P

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.06.2003
    Beiträge
    175

    Standard

    Momentan würde ich das Thema Linux etwas mit Vorsicht genießen. Was passiert, wenn DRM auch in Europa manifestiert wurde? Eine Weiterentwicklung von Linux ist ja dann leider kaum noch möglich. Abgesehen davon fehlt es Linux noch an wichtigen Funktionalitäten, wie beispielsweise Active Directory oder Exchange - daran wird zwar fleißig gearbeitet aber unter bedauernswerten Umständen nicht mehr sehr lange.

    rooky
    Wer etwas zu sagen haben möchte, muss erst lange Zeit gut zuhören.

  5. #5
    Quoten-Depp Avatar von BeoWulf
    Registriert seit
    18.06.2003
    Beiträge
    2,805

    Standard

    bin zwar kein linux-crack aber es gibt normalerweise unter linux immer ,bzw fast immer gegenstücke zu dem was es unter windows gibt, ich will linux jetzt nicht hier gross anpreissen da ich selber windows user bin und bleib, aber ich bin immer wieder erstaunt was linux so alles drauf hat.
    is schon klar das es keine passenden gegenstücke zu active d. und exchange gibt, dafür gibt aber andere varianten der beiden genannten sachen, welche auch immer.
    nur was will man letzten endes machen zu allem ja und amen sagen, ich denke nicht. deswegen hab ich angefangen seit nem jahr mich intensiver mit linux zu beschäftigen, da man nicht weiss was von microsoft und co. noch alles kommt, nebst drm usw., ich will mir eine alternative (jetzt für den privaten gebrauch) offen halten wo ich sicher gehn kann das mir keiner dazwischen funkt.
    Wer Rechtschreibfehler findet, der kann se gerne behalten. Ja ich kenn Groß- und Kleinschreibung,so gehts aber einfach schneller :P

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.06.2003
    Beiträge
    3

    Standard

    Dann werden wohl harte zeiten auf meiner Arbeit anbrechen,
    Der meiste Kram wird bei uns über Win NT4 gemacht......
    Ich sehe es schon kommen neueres Betriebssystem ... Dauerausfälle dann läuft der Kram nicht seperat zu 98 *schauder.....
    In manchen situationen bin ich schon froh nicht in der EDV zu sitzen *g*
    Wir sind nicht nur dafür Verantwortlich was wir sagen oder tun sondern auch für das was wir nicht sagen oder tun

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.06.2003
    Beiträge
    175

    Standard

    @BeoWulf
    Ich bin selbst ein großer Fan von Linux. In Sachen Sicherheit und Stabilität ist Linux der Hit!
    Für AD und Exchange (die nunmal sehr angenehme Features bieten) bietet Linux NOCH keine Alternative. Für viele Firmen ist das ein schlagkräftiges Argument.
    Sicherlich hast du Recht, was die Moral von der Geschicht angeht. Allerdings lebe ich von dieser Arbeit und trage auch die Verantwortung dafür, was ich meinen Kunden aufschwatze. Wir kleine Admins und Integratoren sind letztendlich nicht in der Position, um etwas am Lauf der Dinge ändern zu können. Wir müssen aus dem was uns geboten wird ein funktionsfähiges System stricken, denn dafür halten wir schließlich auch unseren Kopf hin. Wenn ich mir nicht relativ sicher sein kann, dass es Linux in der jetzigen Form in zwei Jahren noch geben wird, kann ich das schlecht vermarkten. Sad but true

    @Moooment
    Es ist ja nicht so, dass alle Betriebssysteme außer NT schlecht wären. Windows 2000 ist unterm Strich NT schon weitaus überlegen und rational gesehen macht es durchaus Sinn früher oder später auf ein aktuelles Betriebsystem umzusteigen. Bei NT ist es ungefähr so, wie mit dem ersten Auto. Man fühlt sich emotional Verbunden Das ist aber nicht Grund genug, um den Nachfolgern keine Chance zu geben.
    Wer etwas zu sagen haben möchte, muss erst lange Zeit gut zuhören.

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    15.07.2003
    Beiträge
    71

    Ausrufezeichen Wer lesen kann...?

    Just a Moment!

    MicroSoft muss sich hinsichtlich NT durchaus den Firmen beugen: Vor etwa zwei Jahren hat es erstmals aufgrund der veränderten Lizenzpolitik richtig gekracht - das Servergeschäft brach für MicroSoft gnadenlos ein und es wurde Linux gekauft.

    Hinsichtlich der Alternativen: Was ist ADS, was ist Exchange? Microsoft, sonst nichts! Das Active Directory nennt sich von jeher eigentlich LDAP (klingelt's?) und es gibt sehr wohl Implementierungsmöglichkeiten zur adäquaten Exchange-Funktionalität: schon PostFix mit FetchMail in Verbindung mit einer sauber strukturierten LDAP-Umgebung reichen aus!

    Noch ein Beispiel? NDS - NetWare Directory Services ist genau das gleiche. Der einzige grosse Unterschied ist einfach, dass MicroSoft von jeher das Marketing grundsätzlich besser verstanden hat.

    Um wieder On Topic zu kommen: MicroSoft ist schon mal sehr vorsichtig geworden und wird einen Teufel tun, sich erneut eine Blösse par excellence zu geben - der Druck durch speziell die Linux-Clients ist enorm gewachsen!

    Hinsichtlich DRM gibt's eine ganz einfache Lösung: DRM muss ja auf die Lizensierung aufbauen, und wenn da eben GNU oder GPL im CodeHeader steht, dann hat DRM nichts mehr zu melden (jetzt mal betrachtet von externen bzw. übergreifenden Abgleichen). DRM an sich hat aber auch etwas mit der internen Speicher- und Trustsverwaltung zu tun (MicroSoft nennt das intern ja TCPA). Von daher müsste man sich zudem mal fragen, warum es auch immer wieder findige Köpfe gegeben hat, die die unerwünschten Mechanismen schneller ausser Kraft gesetzt haben, als diese sauber hätten laufen können...

    greetz,



    PoomA
    Sapporteur aus Leidenschaft oder eben DAU - Die Andere Unterhaltung...

  9. #9
    Quoten-Depp Avatar von BeoWulf
    Registriert seit
    18.06.2003
    Beiträge
    2,805

    Standard

    @pooma
    der meinung bin ich auch

    einzig zu sagen bleibt noch, auf novell bezogen, das sie mittlerweile arg zu kämpfen haben im konkurrenzkampf gegen linuxdistributionen und microsoft, ich hab selber schon mal zur schulzeit mit novell gearbeitet und an für sich ist es recht stabil, zuverlässig und auch relativ einfach zu handhaben, einziger nachteil, wie du schon sagtest, war ihre vermarktung, man könnte meinen das sie der meinung waren/sind :unsere produkt spricht schon für sich slebst.
    das die tendenz nach unten ging war auch auf der cebit der letzten jahre bemerkbar.
    Wer Rechtschreibfehler findet, der kann se gerne behalten. Ja ich kenn Groß- und Kleinschreibung,so gehts aber einfach schneller :P

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.04.2007, 13:07
  2. Kein Ende der Internet-Explorer-Bugs
    Von bofh im Forum Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.07.2004, 01:35
  3. 70-221 Ende März
    Von Yenlowang im Forum Microsoft Zertifizierungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.03.2004, 01:48
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.12.2003, 15:47
  5. MacOS X 10.3 kommt Ende Oktober 2003
    Von joneum im Forum sonstige Betriebsysteme
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.10.2003, 06:53

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •