Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Netzlaufwerke werden komplett gelöscht?

  1. #1
    Adminmeister
    Gast

    Unglücklich Netzlaufwerke werden komplett gelöscht?

    Hallo Adminkollegen,

    Ich habe hier ein mörderische Problem (die DAU´s gehen mir bald am Stock ):

    Ich habe per net use ... /PERSISTENT:NO diverse Laufwerke von W2k-Workstations auf NT4-Server verbunden.
    Bisher funktionierte das immer ganz gut, seit neuestem werden die Laufwerke einfach komplett getillt, nicht nur rotes Kreuz o.ä. sonder komplett wech.

    Und ja, ich habe so manchen Patch eingespielt usw. allerdings kann ich den Zeitpunkt des auftretens der Fehler nicht genau genug bestimmen.

    Ich kann mir das überhaupt nicht erklären ?( ?( ?(

    Danke schonmal im voraus für Eure Hilfe!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.06.2003
    Beiträge
    175

    Standard RE: Netzlaufwerke werden komplett gelöscht?

    Hallo Adminmeister,

    was meinst du genau mit komplett getillt? Wird das Netzlaufwerk erst gar nicht erstellt? In diesem Fall funktioniert wahrscheinlich deine Batch-Datei nicht richtig.

    Oder meinst du, dass nach einem Reboot die Netzlaufwerke nicht mehr da sind und es keine Batch-Datei in der Startroutine gibt? /persinstent:no beudeutet ja nichts anderes, als dass das Netzlaufwerk nur während der laufenden Sitzung zur Verfügung stehen soll.

    Ansonsten wäre noch denkbar, dass sich Zuordungen von Laufwerksbuchstaben evtl. überschneiden.

    Lässt sich dein Problem etwas tiefgründiger darstellen?

    Gruß

    rooky
    Wer etwas zu sagen haben möchte, muss erst lange Zeit gut zuhören.

  3. #3
    Quoten-Depp Avatar von BeoWulf
    Registriert seit
    18.06.2003
    Beiträge
    2,805

    Standard

    weitere informationen währen wirklich von nutzen, hast du zb nen seperates loginscript/batchdatei die du benutzt, wenn ja zeig mal (kannst alle servernamen usw rausnehmen) und evtl liegt es auch an den einstellungen der güligkeiten /leases bei den clients oder am server selbst.
    wie rooky schon erwähnte, naher informationen können wirklich nicht schaden. es kann mehrer ursachen haben, zb auch hw-deffekte.

    deshalb information please.
    Wer Rechtschreibfehler findet, der kann se gerne behalten. Ja ich kenn Groß- und Kleinschreibung,so gehts aber einfach schneller :P

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Paul Schmidt
    Registriert seit
    30.04.2004
    Beiträge
    261

    Standard

    Hallo,

    kann mir jemand einen Tip geben woran das liegen kann, dass alle Netzlaufwerke mit einem roten Kreuzchen (im Win-Explorer) markiert sind, wenn man ca 30 min. nichts gemacht hat. Klicke ich ein Laufwerk an veschwindet das kreuzchen und ich kann ganz normal zugreifen. Diese Störung wirkt sich aber auf andere Programme aus, aus diesem Grund würde ich den Fehler schon gerne beseitigen.

    Danke im voraus,

    Gruß
    Paul

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von bofh
    Registriert seit
    25.02.2004
    Beiträge
    751

    Standard

    Bin wieder mal zu faul zum selbertippen:

    SYMPTOMS
    On a computer that runs one of the versions of Windows that is listed at the beginning of this article, if you map a drive to a network share, the mapped drive may be disconnected after a regular interval of inactivity, and Windows Explorer may display a red "X" on the icon of the mapped drive. However, if you try to access or browse the mapped drive, it reconnects quickly. This behavior occurs if the network share computer runs Microsoft Windows NT 4.0, Windows 2000, or Windows Server 2003.

    CAUSE
    This behavior occurs because Windows NT Server 4.0, Windows 2000 Server, and Windows Server 2003 can drop idle connections after a specified time-out period (by default, 15 minutes) to prevent wasting server resources on unused sessions. The connection can be re-established very quickly, if required.

    RESOLUTION
    To resolve this behavior, change the default time-out period on the shared network computer. To do this, use one of the following methods.

    NOTE: You cannot change the default time-out period for Microsoft Windows 95-based computers and Microsoft Windows 98-based computers that have shared resources.
    Registry Editor
    NOTE: You cannot use this method to turn off the autodisconnect feature of the Server service. You can only use this method to change the default time-out period for the autodisconnect feature. WARNING: If you use Registry Editor incorrectly, you may cause serious problems that may require you to reinstall your operating system. Microsoft cannot guarantee that you can solve problems that result from using Registry Editor incorrectly. Use Registry Editor at your own risk.

    Use Registry Editor to increase the default time-out period. To do this, follow these steps, and then quit Registry Editor:
    Click Start, click Run, type regedit (Windows 2000 or Windows Server 2003) or type regedt32 (Windows NT 4.0), and then click OK.
    Locate and then click the following key in the registry:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Servic es\lanmanserver\parameters


    In the right pane, click the autodisconnect value, and then on the Edit menu, click Modify. If the autodisconnect value does not exist, follow these steps:
    On the Edit menu, point to New, and then click REG_DWORD.
    Type autodisconnect, and then press ENTER.
    Click Hexadecimal.
    In the Value data box, type ffffffff, and then click OK.
    Command Line
    NOTE: If you use this method, you may turn off the autotuning feature for the Server service.

    To change the default time-out period for the autodisconnect feature of the Server service, open a command prompt, type the following line, and then press ENTER
    net config server /autodisconnect:number

    where number is the number of minutes that you want the server to wait before it disconnects a mapped network drive. The maximum value for this command is 65,535.

    NOTE: If you set the autodisconnect value to 0 (zero), the autodisconnect feature is not turned off, and the Server service disconnects mapped network drives after only a few seconds of idle time.

    To turn off the autodisconnect feature, open a command prompt, type the following line, and then press ENTER:
    net config server /autodisconnect:-1

    .
    MORE INFORMATION
    Some earlier programs may not save files or access data when the drive is disconnected. However, these programs function normally before the drive is disconnected.
    All your base are belong to us

Ähnliche Themen

  1. Connector gelöscht, E-Mails Verschwunden
    Von Scorp im Forum Windows Server
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.07.2007, 20:42
  2. Dateien/Ordner können nicht gelöscht werden
    Von timthalerjj im Forum Windows 95 - XP | sonstige
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.06.2006, 02:12
  3. IPP-Jobs unter Windows ohne Komplett-Spooling drucken
    Von overrun im Forum Windows 95 - XP | sonstige
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.10.2004, 18:33
  4. Verkaufe: MCSE komplett
    Von Silberdrache im Forum Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.07.2004, 16:41
  5. verlorene Netzlaufwerke verbinden ?
    Von ascendancy im Forum Windows 95 - XP | sonstige
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.08.2003, 11:37

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •