Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: die 70-270...,

  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    126

    Standard die 70-270...,

    Moin moin,

    also.., es geht darum,das ich eine linksammlung und Tipps brauche in richtung 270 (XP Client).

    Ich hab gehört vom Trainer heut,es soll den Microsoft Fragenkatalog irgendwie vollständig geben,das auch noch in Deutsch und mit den passenden Antworten ,wo finde ich eine gute Möglichkeit, die Prüfungssituation in Deutsch zu simulieren ?,da in der MS Press alles nur in English ist*hmpf* .

    achja.., und kostenlos sollte es auch noch sein,bin arm*heul*

    gruß

    Hightop

  2. #2
    Unglaublich wichtig!
    Registriert seit
    08.11.2005
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    1,446

    Standard RE: die 70-270...,

    Original von Hightop OneIch hab gehört vom Trainer heut,es soll den Microsoft Fragenkatalog irgendwie vollständig geben,das auch noch in Deutsch und mit den passenden Antworten
    Da sind wir wieder beim Paradethema Nr. 1 was Prüfungen angeht.

    Diese Sammlungen von "originalen" Prüfungsfragen sind sehr zweifelhaft zu bewerten. Zum einen sorgen sie immer noch dafür, dass die Zertifikate nichtas mehr Wert sind und zum anderen sind sie für den persöhjnlichen Lernerfolg sehr hinderlich!

    Die Gefahr dabei ist, dass du nur die Fragen büffelst, die eigentliche Materie dabei aus den Augen verlierst. Zum anderen kommen die meisten Fragen so gar nciht vor.

    Wenn du in der Materie firm bist, brauchst du keine Angst vor dne Fragen haben. Es ist sehr wichtig, dass du die Fragen sehr genau liest (bis zum Ende!). Die Fragestellung von Microsoft ist am Anfang sehr verwirrend, aber man steigt schon durch.
    Warum kam es zu dem Problem?
    Welche Programme sind an dem Geschehen beteiligt?
    Was ist der Wortlaut der Fehlermeldungen?
    Wie heisst Deine Distribution?
    Warten Sie auf Rückfragen der Rettungsleitstelle.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    126

    Standard

    ok,aber wo kann ich "test prüfungen" machen,ich hab schon von **** gehört,gibet da noch mehr ?
    Geändert von purple_rose (11.06.2008 um 12:41 Uhr) Grund: **** eingefügt

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    126

    Standard

    und mal so nebenher gefragt,warum ist es so verrufen sich vernünftig und mit allen mitteln auf die Prüfung vorzubereiten.

    Ich für meinen teil mache es mit Praxis Übungen,viel Lernen und selbstredend auch mit Test-Prüfungen.

    Ich denke das ist nun wirklich das beste was man tun kann,wenn man nicht 10 Jahre an den MCSA/E zertifikaten rummdoktorn will.

    Berufserfahrung wird kommen,sofern sie nicht schon vorhanden,Praxis ist genug da,also warum soll es etwas schlechtes sein sich die Theori einzutrichtern und dann zu schauen,ob man die Tests auch gut übersteht,war doch schon in der Schule so,das man erst ein Test vor der Arbeit geschrieben,nachdem man gelernt udn Praxis hatte,also warum soll genau dieses Lern-Verhalten 25 Jahre später nicht mehr gut sein ?

  5. #5
    QuotenFrau
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    728

    Standard

    Aloha Hightop,

    by the way, ich hoffe inständig dass sich in 25 Jahren Bildungspolitik einiges getan hat ;-)

    aber nun zum Thema..

    ich stehe sogenannten Braindumps sehr skeptisch gegenüber....
    es hilft nix, weder Dir noch dem jetzigen oder zukünftigen Arbeitgeber, wenn Du beweist, dass Du in der Lage bist Fragenkataloge auswendig zu lernen.
    Besser ist es doch zu beweisen, dass Du in der Materie fit bist....
    alles andere ist doch wie schummeln...cheaten, oder?

    Ich geb ja zu, dass es nicht spassig ist pro Prüfung ca. 740 Seiten durchzuackern (bei mir im Moment die 290er), von wohlmöglich auftretenden Fehlern und des dazugehörigen Troubleshootings ganz zu schweigen...
    aber glaub mir, die Fehler die bis jetzt auftraten
    (ausgelöst übrigens durch die vor dem System sitzende)
    mit 4 stündiger Fehlersuche plus Internetrecherche und einen telefonischen Hilferuf an meinen früheren Dozenten, vergess ich so schnell nicht mehr...mein Dozent wahrscheinlich auch nicht *lach*

    und die beiliegende Prüfungssimulation werte ich u.a. als Auffrischung meiner etwas angestaubten englisch Kenntnisse.

    Tipps, Prüfungstipps, Sicherheitshinweise, Hinweise sowie Lernzielkontrollen nach jeder Lektion und praktischen Übung, dürften mit der Prüfungssimulation zusammen, als Test vor den Prüfungen doch ausreichen, oder?

    ich lass mich gerne eines besseren belehren, da ja noch nicht ganz beratungsresistent 8)

  6. #6

    Standard

    Mit WIndows XP gut umgehen können und das hier lesen (inkl. folgender Seiten):
    http://www.mcse-certification.de/categories/2-70-270
    Dann klappt das schon!
    http://www.linux-club.de - bist Du wahres Leben?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    126

    Standard

    Original von moenk
    Mit WIndows XP gut umgehen können und das hier lesen (inkl. folgender Seiten):
    http://www.mcse-certification.de/categories/2-70-270
    Dann klappt das schon!
    der link ist schon seit mehr als ne halben bei mir in den Favoriten

    Ich hab jetzt auch endlich geschnallt warum Braindumps fürn popo sind.

    Ersten steht da nur mist drin,haben das heut im lehrgang mal zerpflückt und mussten gut lachen.

    Zweitens wir haben so einen "paper admin" bei uns der nichts anderes macht als Braindumps lernen,aber ne feste ip vergeben hat der nicht drauf.

    Nuja,dann ist der mit seinen schick auswendig gelernten fragenkatalog in die Prüfung gegangen,hat sie selbstverständlich auch in english gemacht,dass aber nicht weil er english kann,sondern nur deswegen,weil der wiedererkennungswert der fragen aus den Braindumps vorhanden war.

    Nuja und er ist auch mit pauken und trompeten durchgefallen,weil er ersten nichts verstanden hat,zweitens hat Onkel Bill den fragenkatalog geändert und da kam nicht eine frage vor,die er schön brav auswendig gelernt hat (is ja auch ne böse falle) und wenn dann noch nicht mal fachwissen vorhanden und so komische dateien abgefragt werden von der er noch nie was gehört hat,dann ist es halt dumm gelaufen.

    Im grossen und ganzen kann man dazu nur ein fettes LOL sagen.

    Also ich mach es wie gehabt,ich lern am tag 8 stunden im Trainingscenter,dann weiter 4 stunden zuhause udn arbeite den tag ab und aus udn probier nebenher mit vmware fleissig was ich gelernt hab,um das wissen zu festigen und die Braindumps,tja die dienen nur noch dazu, zu verstehen was onkel bill überhaupt von mir will und wie er halt seine fragen stellt und mit welcher logik,mehr sinn machen die Braindumps nu wirklich nicht.

    Mein Fazit Braindumps braucht man nicht !

    Soo und am 7.3 werden wir sehen,wie gut ich gelernt hab,dann schreib ich meine 270*schwitz*

    gruss

    Hightop

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •