Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: DHCP Datenbank & konfiguration exportieren

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    29

    Standard DHCP Datenbank & konfiguration exportieren

    Hi Community,

    ich suche nach einer Möglichkeit ein tägliches Backup des DHCP Servers zu erstellen und auf einem DHCP Ersatzserver (Notfallserver) zu importieren.
    Bei 2003 wäre das per netsh ( dhcp server import/export) ja möglich. Bei 2000 gibt es ja nur möglich die Konfiguration per netsh (dhcp server dump) auszulesen, aber leider nicht die Datenbank. Mit dem Tool dhcpexim.exe aus dem Windows 2000 Resource kit ist dies möglich, aber nur per GUI. Somit kann ich das tool nur schwer in ein script einbinden oder einen automatische Task planen( höchstens per sendkeys mit vbs/wsh, was keine elegante und zuverlässige Lösung ist ). Hat jemand von euch eine Idee wie ich per Befehl oder Script ein Backup der DHCP Datenbank & konfiguration erstellen? Wär für jeden Tip dankbar

    danke im voraus ...

    Gruß
    laggy

  2. #2
    Quoten-Depp Avatar von BeoWulf
    Registriert seit
    18.06.2003
    Beiträge
    2,805

    Standard

    bitte ein klein wenig geduld,wir suchen nach ner lösung
    Wer Rechtschreibfehler findet, der kann se gerne behalten. Ja ich kenn Groß- und Kleinschreibung,so gehts aber einfach schneller :P

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    29

    Standard

    Hey, nice.
    Danke euch schonmal.

    Bin auch auf der Suche, habe bisher aber leider nichts wirklich hilfreiches gefunden. Falls ich was vernünftiges finde, poste ich es...


    Gruß
    laggy

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    29

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich habe mal ein wenig probiert und getestet. Habe eine Lösung gefunden die funktioniert aber nicht wirklich elegant ist:

    1. Auf dem laufenden ( authorisierten ) DHCP Server die Konfiguration per netsh auslesen und in eine Textdatei schreiben lassen -> netsh dhcp server dump > dhcpdump.txt
    Die erstellte Textdatei in einem TextEditor öffnen und mit "Suchen & Ersetzen" jeden Eintrag der IP-Adresse des DHCP-Servers auf die des Ersatzservers ändern .

    2. Der DHCP Server erstellt ja in halbstündigem Abstand eine Sicherungskopie der dhcp.mdb in den Ordner (standard Konfiguration): "C:\WINNT\system32\dhcp\backup\Jet\new" . Diese Datei oder die originale dhcp.mdb kopieren ( um die originale datenbank datei zu kopieren muss der DHCP Dienst gestoppt werden).

    3. Auf dem Ersatz-/Notfallserver die erstellte dhcpdump.txt per netsh einlesen ( netsh exec dhcpdump.txt ), dies muss eigentlich nur geschehen wenn neue Scopes ergänzt wurden (um sauber zu arbeiten jedesmal). Wenn die DHCP Konfiguration vor dem einlesen nicht bereinigt ( gelöscht ) wurde, werden diverse Fehleremeldungen ausgegeben: z.B. das Scopes bereits existieren usw. Anschließend den DHCP Dienst stoppen und die Datei "C:\WINNT\system32\dhcp\dhcp.db" ersetzen. Dienst neu starten. Fertig.

    Das ganze dann noch per Script und geplanetem Task automatisieren.

    Das ganze hat bei meinem Test auf den ersten Blick fehlerfrei funktioniert. Bin mir aber nicht sicher ob das auf dauer sauber läuft.

    Ich finde diesen Weg wie gesagt auch nicht sehr elegant und würde gerne einen anderen finden.
    Werde mich mal weiter auf diese Suche begeben und testen.

    Falls jemand von euch eine gute Lösung findet: Ich würd ich mich freuen .

    Gruß
    laggy

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    29

    Standard

    Hallo nochmal,

    vergesst mein vorigen Beitrag, DAS FUNKTIONIERT SO DOCH NICHT ! ;(

    Schade. Nen versuch wars Wert ...


    Gruß
    laggy

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    29

    Standard

    Hallo zusammen,

    da bin ich wieder ...
    ich habe keine vernünftige Lösung für mein Problem gefunden.
    Werde jetzt mit zwei DHCP Servern arbeiten, die jeweils einen anderen Adressbereich der Client-Netzwerke verwalten.

    Also z.B.:
    Server A: 192.168.10.40 - 192.168.10.119
    Server B: 192.168.10.120 - 192.168.10.199

    Da in den Client-Netzwerken nicht mehr als 60 PCs rum geistern, kann bei einem Ausfall der andere Server komplett einspringen und hat sogar noch etwas "Luft".

    Trotzdem würde es mich noch interessieren ob es andere Lösungen gibt.

    Falls jemand noch ne Idee hat ... ?


    Viele Grüße

    laggy

Ähnliche Themen

  1. IIS-Konfiguration per Skript möglich ?
    Von neoleo im Forum Windows Server
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.02.2008, 17:45
  2. Konfiguration DNS
    Von nhlfan im Forum Windows Server
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.12.2006, 12:59
  3. Verzeichnisberechtigungen exportieren
    Von Celle36 im Forum Windows Server
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.08.2006, 19:28
  4. DNS konfiguration
    Von matthias_steiner im Forum Windows Server
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.11.2005, 21:39
  5. Active Directory exportieren???
    Von s.wiesenbacher im Forum Windows 95 - XP | sonstige
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.09.2005, 09:34

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •