Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Nur als "Root" herunterfahren möglich

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    2

    Ausrufezeichen Nur als "Root" herunterfahren möglich

    hallo,
    habe Suse10.1 - alles prima; alle Updates sind gemacht und eingestellt. Seit kurzem will das System jedoch nach dem "Abmelden" wenn ich neu starten oder auch herunter fahren möchte, das "root".-Passwort. Das ist ausgesprochen lästig, weil ich auch ein Benutzerkonto zum Spielen für die Kinder eingerichtet habe und nicht jedesmal gerufen werden möchte. Standard habe ich "gnome", da finde ich unter Yast nichts Einstellbares, wie ich es ändern könnte, also so, daß anyone herunterfahren kann. Habe jetzt noch KDE dazu genommen, aber leider auch nichts.
    Ich weiß schon, daß ich Updates immer blind und alles übernommen habe, kommt nicht mehr vor, aber wie - bitte - kann ich wieder einfach nur herunterfahren ohne "root"?
    Vielen Dank und Gruß,
    Loisl

  2. #2
    Unglaublich wichtig!
    Registriert seit
    08.11.2005
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    1,446

    Standard

    Das müsste im Yast einzustellen sein. Ich weis grad nicht auswendig wo. Wenn du ein bischen Geduld hast, dann kann ich dirs sagen. Muß ein SuSe System hochziehen, dann kann ichs dir sagen.
    Warum kam es zu dem Problem?
    Welche Programme sind an dem Geschehen beteiligt?
    Was ist der Wortlaut der Fehlermeldungen?
    Wie heisst Deine Distribution?
    Warten Sie auf Rückfragen der Rettungsleitstelle.

  3. #3
    Quoten-Depp Avatar von BeoWulf
    Registriert seit
    18.06.2003
    Beiträge
    2,805

    Standard

    hehe gut das ich gestern ein wenig zeit auf der arbeit hatte und rein zufällig ein buch von suse 8 dabei hatte und wie es der zufall will ich auch darüber gelesen hab *g*

    schau mal in der yastoberfläche nach systemsicherheit,dort kannst du einstellen ob nur root/alle user oder nobody die kiste runterfahren darf.müsste bei 10.1 genauso sein.
    Wer Rechtschreibfehler findet, der kann se gerne behalten. Ja ich kenn Groß- und Kleinschreibung,so gehts aber einfach schneller :P

  4. #4
    Administrator Avatar von Jochen
    Registriert seit
    18.06.2003
    Ort
    Essen
    Beiträge
    4,152

    Standard

    Du kannst mittels sudo (super user do) für jeden Nutzer Befehle einrichten, die dieser als root ausführen darf. Hierzu editiert man /etc/sudoers (ist normalerweise schreibgeschützt) und fügt zwei Einträge hinzu:

    # Cmnd alias specification
    Cmnd_Alias SYSTEM = /sbin/shutdown, /sbin/halt, /sbin/reboot, /sbin/poweroff

    # User privilege specification
    gdm ALL=(root) NOPASSWD: SYSTEM


    Der Benutzer gdm darf in diesem Beispiel nun vier Befehle mit root-Rechten ausführen. Einfach sudo vor dem Befehl setzen.


    Unelegant ist es, wenn man bei /sbin/shutdown das SUID-Bit setzt:

    chmod +s /sbin/shutdown

    Hierbei kann aber jeder Benutzer den Rechner herunterfahren. Das ist jedoch unsicher und auch nicht so dolle.
    Bitte beachten, das hier Braindumps unerwünscht sieht. Sie dazu auch hier!

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    2

    Standard

    hallo,
    danke jochen, das war die lösung

Ähnliche Themen

  1. IIS-Konfiguration per Skript möglich ?
    Von neoleo im Forum Windows Server
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.02.2008, 17:45
  2. Zugriff per WMI nur lokal möglich
    Von laggy im Forum Windows 95 - XP | sonstige
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.2007, 20:34
  3. Systemdateien verschieben - von D auf C, ist das möglich??
    Von icu2 im Forum Windows 95 - XP | sonstige
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.10.2006, 18:10
  4. SMS mit fast 400 Zeichen möglich
    Von fesl im Forum Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.12.2005, 09:33
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.2003, 16:34

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •