Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 55

Thema: Witze etc

  1. #1
    Unglaublich wichtig!
    Registriert seit
    08.11.2005
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    1,446

    Standard Witze etc

    Hab mir gedacht ich mach mal nen Sammel Thread für alles Lustige auf!

    ER, der Herr, der Schöpfer des Universums, ward seit sechs Tagen nicht gesehen. Am siebenten fand Gabriel ihn schauend auf ein neues Werk.

    Siehe, sagte ER, die Erde, eine Welt großer Gegensätze, ein kühler Norden und ein heißer Süden, ein nasser Westen und ein trockener Osten, ..... .. .

    Ein wunderschöner Flecken tauchte am Horizont auf. Das Paradies, rief Gabriel begeistert aus. Das, erklärte ER, das sei Bayern, das Schönste am Ganzen. Nette Menschen, traumhafte Seen und Wälder, idyllische Berglandschaften und gemütliche Biergärten seien dort, ein Zentrum für Kultur und Geselligkeit. Die Leut in Bayern seien nicht nur schöner, sie seien auch intelligenter, humorvoller und geschickter als anderswo. Sehr gesellig, fleißig und leistungsfähig seien Merkmale.

    Gabriel zutiefst beeindruckt, fragt IHM, wo denn der Gegensatz zu Bayern sei? ER erwiderte, das tauche gleich am Horizont auf; Österreich...'
    Warum kam es zu dem Problem?
    Welche Programme sind an dem Geschehen beteiligt?
    Was ist der Wortlaut der Fehlermeldungen?
    Wie heisst Deine Distribution?
    Warten Sie auf Rückfragen der Rettungsleitstelle.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Arma_Geddon
    Registriert seit
    28.07.2004
    Beiträge
    730

    Standard

    waren seine letzte Worte ^^
    Ist es Genialität welches in seinen Augen funkeln oder schon Wahnsinn?
    Ne, bin ein ganz normaler Freak }:-)
    Spread your wings and explore the world
    Share your Knowlede with everyone
    working on 70-290

  3. #3
    Unglaublich wichtig!
    Registriert seit
    08.11.2005
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    1,446

    Standard

    Der Beamtenhund

    Ein Ingenieur, ein Buchhalter, ein Chemiker, ein Informatiker und ein Beamter brüsten sich über die Intelligenz ihres jeweiligen Hundes.
    Der Ingenieur ruft seine Hündin: "Quadratwurzel, zeig' uns Dein Talent!" Die Hündin geht zu einer Tafel und zeichnet in Sekundenschnelle ein Quadrat, einen Kreis und ein Dreieck.
    Der Buchhalter sagt zu seinem Hund: "Bilanz, führe uns Deine Kunststücke vor!" Der Hund geht in die Küche und kommt mit einem Dutzend Keksen zurück. Er stapelt sie in drei Haufen zu je vier Keksen.
    Der Chemiker sagt, sein Hund könne das viel besser: "Thermometer, zeige uns Deine Nummer!" Der Hund öffnet den Kühlschrank, holt einen Liter Milch heraus, geht zum Schrank und nimmt ein Glas mit 100 ml. Er schüttet genau 80 ml in das Glas, ohne einen Tropfen zu verschütten.
    Der Informatiker glaubt, sie alle beeindrucken zu können: "Festplatte, übertrumpfe sie alle!" Der Hund setzt sich vor den Rechner und bootet ihn, startet das Antivirus-Programm, verschickt eine E-Mail und installiert ein neues Spiel.
    Nun wenden sich die vier Männer dem Beamten zu und fragen ihn: "Und Dein Hund, was kann der denn?" "Kaffeechen, zeig' denen die Talente eines Beamtenhundes!" Der Hund erhebt sich langsam, löst ein Kreuzworträtsel an der Tafel, frisst die Kekse, trinkt die Milch, spielt einmal Solitaire am Rechner, vernascht die Hündin des Ingenieurs und täuscht danach eine Rückenverletzung vor. Er füllt ein Arbeitsunfallformular aus und erzielt eine Krankmeldung für sechs Monate.
    Warum kam es zu dem Problem?
    Welche Programme sind an dem Geschehen beteiligt?
    Was ist der Wortlaut der Fehlermeldungen?
    Wie heisst Deine Distribution?
    Warten Sie auf Rückfragen der Rettungsleitstelle.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Steven OSeal
    Registriert seit
    26.04.2004
    Beiträge
    100

    Standard

    Eine Frau in den besten Jahren wird plötzlich schwer krank und ins
    Krankenhaus gebracht.
    Auf dem Operationstisch hat sie eine "Nahtod Erfahrung".

    Sie sieht Gott und fragt ihn:
    "Ist mein Leben zu Ende?"

    Gott beruhigt sie:
    "Nein, Du hast noch 43 Jahre, 2 Monate und 8 Tage zu leben."

    Nach der OP entscheidet sich die Frau im Krankenhaus zu bleiben, um sich
    die Gesichtsfalten glätten, die Lippen unterspritzen und das Bauchfett entfernen
    zu lassen und noch so etliches mehr. Nachdem sie ja noch so lange zu leben
    hat, will sie das Beste daraus machen und so gut wie möglich ausschauen.

    Nach der letzten Operation wird sie aus dem Krankenhaus entlassen.
    Beim überqueren der Strasse wird sie von einem Auto zu Tode gefahren.
    Als sie dann vor Gott steht, fragt sie wütend:
    "Ich dachte, Du hast gesagt, ich hätte noch über 40 Jahre zu leben? Warum hast Du mich nicht gerettet?"

    Gott antwortet schlicht:

    "Ich habe Dich nicht erkannt................"

    Die Moral der Geschichte: bleib wie Du bist !
    MCDST

    if ( $ahnung == 'keine' ) { lies ( FAQ ) && suche ( Google | Suche ) }
    if ( $antwort == 0 ) { post->frage }

  5. #5
    Administrator Avatar von Jochen
    Registriert seit
    18.06.2003
    Ort
    Essen
    Beiträge
    4,152

    Standard

    Mr. & Mrs. Smith konnten keine Kinder bekommen. Deshalb beschlossen sie, einen Ersatzvater zu bestellen, damit sie eine Familie gründen konnten. Am Tag als der Ersatzvater erwartet wurde, küsste Mr. Smith seine Frau zum Abschied und sagte: "Also ich gehe jetzt, der Mann müsste bald hier sein."

    Es war eine halbe Stunde später, als zufällig ein Baby-Fotograf, der von Haus zu Haus zog, an der Tür klingelte, in der Hoffnung auf einen Auftrag.

    "Guten Morgen Ma'am," grüßte er, "ich komme um ...

    "Oh, sie brauchen nichts zu erklären," schnitt Mrs. Smith ihm aufgeregt das Wort ab, "ich habe sie bereits erwartet."

    "Wirklich", staunte der Fotograf, "das ist ja großartig! Wußten sie dass Babies meine Spezialität sind ?"

    "Nun, das hatten mein Mann und ich erhofft. Bitte kommen sie herein und nehmen sie Platz."

    Nach einer Weile fragte sie errötend: "Naja, wo sollen wir denn anfangen?"

    "Überlassen sie ruhig alles mir. Ich versuche es gewöhnlich zweimal in der Badewanne, einmal auf der Couch und vielleicht ein paar Mal auf dem Bett. Manchmal ist es auch auf dem Wohnzimmerteppich sehr reizvoll. Man kann sich dort nämlich so wunderbar ausbreiten."

    "Badewanne, Wohnzimmerteppich ... ? Kein Wunder, dass es bei Harry und mir nie geklappt hat."

    "Nunja Ma'am, niemand von uns kann jedes Mal einen Erfolg garantieren. Aber wenn wir einige verschiedene Positionen ausprobieren und ich aus 6 oder 7 Winkeln schieße, dann bin ich überzeugt, dass sie von dem Ergebnis entzückt sein werden."

    "Du meine Güte, das ist eine Menge!" keuchte Mrs, Smith.

    "Sehen sie Ma'am, in meiner Branche sollte sich ein Mann immer Zeit nehmen. Ich könnte in 5 Minuten ein und aus sein, aber dann wären sie mit Sicherheit enttäuscht."

    "Das wusste ich nicht", sagte Mrs. Smith leise.

    Darauf öffnete der Fotograf seine Aktentasche und zog eine Mappe mit Baby-Fotos heraus.

    "Diese habe ich oben in einem Bus gemacht", erklärte er.

    "Oh, mein Gott !" rief Mrs. Smith und griff an ihre Kehle.

    "Und diese Zwillinge hier, gerieten wider Erwarten ganz toll - wenn sie bedenken, wie schwierig es war, mit deren Mutter zu arbeiten !"

    "Sie war schwierig ?" fragte Mrs. Smith.

    "Ich fürchte ja, schließlich musste ich sie in den Park bringen, um diesen Auftrag ordentlich zu erledigen. - Die Leute standen in Vierer- und Fünferreihen, um einen Blick zu erhaschen."

    "Vierer- und Fünferreihen ?" japste Mrs. Smith, die Augen vor Erstaunen weit aufgerissen.

    "Ja natürlich, und das für mehr als 3 Stunden. Die Mutter schrie und zeterte herum - ich konnte mich kaum konzentrieren. Und als es zu dämmern begann, musste ich mich mit meinen Schüssen beeilen. Als aber auch noch die Eichhörnchen an meinem Equipment knabberten, musste ich eiligst alles einpacken."

    Mrs. Smith lehnte sich nach vorne: "Sie meinen sie kauten an ihrem, . . . ehm . . . Equipment ?"

    "Ja, Ma'am, das stimmt. - Nun, wenn sie bereit sind, will ich mein Dreibein aufstellen und wir können sofort mit der Arbeit beginnen." "Dreibein ?" - "Natürlich Ma'am, ich benutze ein Dreibein, um mein Gerät darauf zu platzieren. Es ist viel zu schwer um es länger in der Hand zu halten."

    Daraufhin fiel Mrs. Smith in Ohnmacht . . . .
    Bitte beachten, das hier Braindumps unerwünscht sieht. Sie dazu auch hier!

  6. #6
    Unglaublich wichtig!
    Registriert seit
    08.11.2005
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    1,446

    Standard RE: Witze etc

    Mindows, BSD und Linux
    Warum kam es zu dem Problem?
    Welche Programme sind an dem Geschehen beteiligt?
    Was ist der Wortlaut der Fehlermeldungen?
    Wie heisst Deine Distribution?
    Warten Sie auf Rückfragen der Rettungsleitstelle.

  7. #7
    Unglaublich wichtig!
    Registriert seit
    08.11.2005
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    1,446

    Standard

    Globale Erderwärmung!
    Warum kam es zu dem Problem?
    Welche Programme sind an dem Geschehen beteiligt?
    Was ist der Wortlaut der Fehlermeldungen?
    Wie heisst Deine Distribution?
    Warten Sie auf Rückfragen der Rettungsleitstelle.

  8. #8
    Administrator Avatar von Jochen
    Registriert seit
    18.06.2003
    Ort
    Essen
    Beiträge
    4,152

    Standard

    ..sagt der Dipl.Inf ohne Job zu dem Dipl.Inf mit Job "...bitte eine Currywurst"
    Bitte beachten, das hier Braindumps unerwünscht sieht. Sie dazu auch hier!

  9. #9
    Administrator Avatar von Jochen
    Registriert seit
    18.06.2003
    Ort
    Essen
    Beiträge
    4,152

    Standard

    In Wiesbaden, Mainz und Limburg haben kürzlich Fachgeschäfte für Ehemänner eröffnet, in dem sich Frauen neue Ehemänner aussuchen können. Am Eingang hängt eine Anleitung, die die Regeln erklärt, nach denen hier eingekauft werden kann:

    "Das Geschäft darf nur einmal aufgesucht werden. Es gibt 6 Stockwerke mit Männern, deren Eigenschaften von Stock zu Stock besser werden. Sie können sich entweder einen Mann aus dem Stockwerk aussuchen, auf dem Sie sich befinden, oder Sie können ein Stockwerk weiter hoch gehen und sich dort umsehen. Sie können aber nicht zurück auf ein niedrigeres Stockwerk gehen, das Sie bereits verlassen haben."

    Eine Frau geht ins Geschäft um sich einen Mann zu suchen.
    Im 1. Stock hängt ein Schild: "Diese Männer haben Arbeit."
    Im 2. Stock hängt ein Schild: "Diese Männer haben Arbeit und mögen Kinder."
    Im 3. Stock hängt ein Schild: "Diese Männer haben Arbeit, mögen Kinder und sehen gut aus." "Wow", denkt die Frau, fühlt sich aber gezwungen weiter zu gehen.
    Sie geht zum 4. Stock und liest: "Diese Männer haben Arbeit, mögen Kinder, sehen verdammt gut aus und helfen im Haushalt." "Oh Gott, ich kann kaum widerstehen", denkt sie sich, geht aber dennoch weiter.
    Im 5. Stock steht zu lesen: "Diese Männer haben Arbeit, mögen Kinder, sehen verdammt gut aus, helfen im Haushalt und haben eine romantische Ader."
    Sie ist nahe dran zu bleiben, geht aber dann doch zum 6. Stock weiter.
    Auf dem Schild steht: "Sie sind die Besucherin Nummer 31.456.012. Hier gibt es keine Männer. Das Stockwerk existiert nur, um zu zeigen, dass es unmöglich ist, Frauen zufrieden zu stellen. Vielen Dank für Ihren Einkauf im Fachgeschäft für Ehemänner. Auf Wiedersehen."

    ... Gegenüber hat ein Fachgeschäft für Ehefrauen eröffnet. Es hat ebenfalls sechs Stockwerke.
    Im ersten Stock gibt es Frauen, die Sex lieben.
    Im 2. Stock gibt es Frauen die Sex lieben und Geld haben.
    Der 3. bis 6. Stock wurde noch nie von einem Mann besucht.
    Bitte beachten, das hier Braindumps unerwünscht sieht. Sie dazu auch hier!

  10. #10
    Administrator Avatar von Jochen
    Registriert seit
    18.06.2003
    Ort
    Essen
    Beiträge
    4,152

    Standard

    Immer häufiger kommt ein fremder Mann zu Mami und die beiden verschwinden im
    Schlafzimmer. Eines Tages versteckt sich der 8-jaehrige Sohn im
    Kleiderschrank um zu beobachten was die beiden so machen. Auf einmal kommt
    der Ehemann überraschend nach Hause. Vor Schreck versteckt die Frau den
    Liebhaber ebenfalls in diesem Schrank.

    Der Sohn: Dunkel hier drin
    Der Mann fluestert: Stimmt
    Der Sohn: Ich habe einen Fussball
    Der Mann: Schoen fuer Dich
    Der Sohn: Willst Du den kaufen
    Der Mann: Nee, vielen Dank
    Der Sohn: Mein Vater ist draussen
    Der Mann: OK wieviel
    Der Sohn: 250 EUR

    In den naechsten Wochen passiert es noch mal dass der Sohn und der Liebhaber
    im gleichen Schrank enden.

    Der Sohn: Dunkel hier drin
    Der Mann: stimmt
    Der Sohn: Ich habe Turnschuhe
    Der Mann: in Erinnerung gedanklich seufzend: Wieviel? Der Sohn: 500 EUR

    Nach ein paar Tagen sagt der Vater zu seinem Sohn: Nimm Deine Fussballsachen
    und lass uns eine Runde spielen.

    Der Sohn: Geht nicht, habe alles verkauft Der Vater: Fuer wieviel

    Der Sohn: 750 EUR

    Der Vater: Es ist unglaublich wie Du Deine Freunde betruegst. Das Ist viel
    mehr als die Sachen jemals gekostet haben. Ich werde Dich zum Beichten in
    die Kirche bringen.

    Der Vater bringt seinen Sohn in die Kirche zur Beichte setzt ihn in den
    Beichtstuhl und schliesst die Tuer.

    Der Sohn: Dunkel hier drin
    Der Pfarrer: Hör auf mit dem Scheiss..!
    Bitte beachten, das hier Braindumps unerwünscht sieht. Sie dazu auch hier!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •