Orginal bei Heise security

Aufgrund von Problemen bei der Installation des Service Pack 1 für Windows Server 2003 auf dem Small Business Server (SBS) rät Microsoft von dessen Installation auf SBS-Systemen ab. Statt dessen sollen Administratoren warten, bis die Redmonder ein eigenes SP1 für den Small Business Server bereitstellen. Einen Termin für dessen Verfügbarkeit nennt Microsoft jedoch bisher nicht.

SP1 rüstet vor allem Sicherheitsfunktionen nach, die Microsoft mit Service Pack 2 für Windows XP eingeführt hatte. Bei der Installation auf dem kleinen Firmen-Server treten jedoch unter Umständen diverse Probleme auf. So berichtet Microsoft, dass nach der Installation das Ändern der IP-Adresse nicht mehr funktioniert und der Assistent für Remote Access den Dienst verweigert. In beiden Fällen beseitigt die Deinstallation von SP1 das Problem. Das kann allerdings dazu führen, dass der Fax-Dienst nicht mehr startet, was nur durch einen Eingriff in die Registry behoben werden kann.