PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Outlooks .PST ausgraben.. wo?



kannjamalpassieren
11.04.2007, 07:54
Hallo alle miteinander..!

Folgende Situation: Ich habe einen alten Laptop (Medion 40100), den hats nach gut 5 Jahren zerlegt (Bildschirm bleibt schwarz) - Nun hab ich auf den neuen (HP Pavilion pv9207) die Platte vom alten per External USB an den neuen angeschlossen, um erstmal alle wichtigen Daten rueberziehen zu koennen.

Nun finde ich aber leider keinerlei spuren der Outlook Ablagedateien.. Speichern sich diese .PST datein ueberhaupt selber, Intervall etc.?
Eigentlich aber auch egal, denn die alte Platte ist noch voll in Ordnung: Heisst wenn der "kaputte" Rechner noch ein Bild haette (booten tut er ja noch) koennte ich outlook ganz normal oeffnen und alle emails//kontakte einsehen. Also muessen die ja noch irgendwo auf der Platte vorhanden sein, oder? Oder aendert sich dass, wenn die platte nicht als boot, sondern als externes laufwerk fungiert. Finde naemlich nichts.. keine .pst, keine .ost.

Hoffe es weiss jemand Rat, diese Daten sind mir sehr wichtig!!

Vielen Dank im Vorraus und Lieben Gruss...

Oli

kannjamalpassieren
11.04.2007, 08:45
Kurzes Update:

Meine Eigenrecherche hat schon eib bischen gefruchtet, die Dateien hab ich schonmal gefunden. Waren unter LokaleEinstellungen/Anwendungsdadten etc... Ordner war nur leider versteckt, und die ich hab nach .pst gesucht, und die ganzen Dinger heissen .dbx - Sind alle etwas so 100MB gross, zumindet die gesendet und empfangen "Ordner".

Nu aber das neue Problem, wie bekomme ich aus diesen paar grossen Dateien, meine vielen, vielen Emails wieder ins Outlook?

Ursprung der Emails, MedionNotebook (deutsch) MD40100 / WinXP / OutlookExpress6

"Zielpfad": HP Notebook (english) pv9207 / Vista / WindowsMail

Nun die Frage, bekomme ich die alten mails vom OE6 auch in WindowsMail, Ist meiner Meinung nach, ziemlich das selbe Programm. Und wie? Hab schon versucht auf verschiedene arten zu imortieren (Identities/Messages) Bin aber noch nicht erfolgreich... Oder muessen die einfach nur in einen Ordner kopiert werden.. und Outlook bzw. WM sammelt die sich dann selbst zurecht?.

Ja. Viele Fragen - Und deswegen auch schon vielen lieben Dank im vorraus!!!

Gruss Oli

Sundancer
11.04.2007, 16:50
Also ich weis nciht wie es bei älteren Versionen von outlook ist, aber eignetlich sollte eine .pst da sein, diese liegt wenn es standartmaessig installiert wurde in:
C:\Dokumente und Einstellungen\Username\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Microsoft\Outlook

Um dort hinzukommen muss du allerdings verstecke und systemdateien einblenden lassen, da der ordner versteckt und die pst eine systemdatei ist.
Das machst du ganz einfach unter extras/ordneroptionen/ansicht im dropdownmenu des Explorers. Nun wenn du die .pst datei hast, kannst du im Outlook einfach auf:Datei/importieren/exportieren klickne und schon landest du in einem Wizzard der dir hilft deine .pst datei wieder ins Outlook zu holen.

Hoffe das hilft weiter
Sunny

danitec
11.04.2007, 17:17
wenn das dbx Dateien sind, ist es Outlook Express und nicht Outlook

Du solltest auf dem neuen PC die gleiche Outlook Express Version installieren, einmal starten und dann die dbx Dateien in den Urspungsordner kopieren.

Dann Outlook Express starten, dann sollte es gehen und dann kannst Du exportieren, importieren und so weiter :)

kannjamalpassieren
11.04.2007, 19:27
Das habe ich mir auch schon so ueberlegt. Einfacher waere es natuerlich, wenn es moeglich ist, die .dbx dateien auch in WindowsMail zu benutzen, da ich OutlookExpress auch leider nicht mehr hab. Gibt es das als download, oder is das immer Bestandteil von OfficePakten? Und waere das egal, ob ich OE6 oder 7 nehme. Original OutlookE war 6.

Danke schonmal.

Gruss Oliver

danitec
11.04.2007, 21:36
Du mußt auf jeden Fall die gleiche Version nehmen. Da führt kein Weg vorbei. Und Outlook Express ist normalerweise bei Windows inclusive, ob es das zum Download gibt? Ich glaube nicht, aber vielleich thilft Googeln.

kannjamalpassieren
11.04.2007, 22:07
Hallo,

ich denke auch, dass ich die selbe Version (Also OutlookExpress) nehmen muss. Leider ist bei Vista Nicht dieses, sondern WindowsMail das Standard Programm. Ich hab noch eine Office2003 CD, da ist aber das normale Outlook drauf.
Wie bekomme ich nun OE her? Beim Download vom InternetExpolorer6 z.b. (Ist ja eigentlich Outlook mit bei) sagt er mir, dass ich bereits eine neuere Version verfuege und die Installations abgebrochen wird..

Bekomm ich OE auch irgendwo einzelnt her? Hab mir schon den Murs wundgegoogelt, und paar "programme" suchen lassen.. Niente...

Ist auch nicht mein einziges VistaProblem. Ich wuerd gern wieder auf XP zurueck, aber wie siehts dann mit den ganzen Treibern aus?? Was muss man bedenken, ist ein Notebook (HP Pavilion pv9207) - bzw. meine Frage: Wie geht mann dann am besten vor??

Dankeschoen und lieben Gruss!!

Oli

undeadmike
19.06.2007, 11:30
Hallo!

Zum Thema Mail-Import... probier mal folgendes:

Erstelle einen Ordner und kopiere alle .dbx Dateien dort hinein. Um Berechtigungsproblemen aus dem Weg zu gehen, solltest du den Ordner unter deinen persöhnlichen Dokumenten erstellen. Die .dbx-Dateien dürfen nicht "read-only" sein, also prüf das unter den Eigenchaften nach und entferne ggf. das Häkchen für "Read-only".
Anschließend gehst du in Windows Mail auf "File/Import Messages" (frag mich jetzt nicht nach der deutschen Bezeichnung, is aber wahrscheinlich "Datei - Nachrichten importieren"). Wähle anschließend "Import from OE6 Directory/Import von OE6 Verzeichnis" und gebe Windows Mail das Verzeichnis an, in dem du die .dbx Dateien kopiert hast. Nach dem Importvorgang solltest du die Mails in Windows Mail haben.

Ich habe es selbst noch nicht probiert, aber einer meiner Arbeitskollegen hatte mal das gleiche Problem und hat's so gelöst bekommen.


Zum Thema "back to XP":

Da du einen Laptop von Hewlett Packard hast, stehen die Chancen für eine XP Installation nicht schlecht. Als erstes musst Du Dich davon überzeugen, ob es für deinen Computer auch XP Treiber gibt. Auf dem Website von HP findest du unter "Treiber und Software" die Möglichkeit, den Namen deines Notebooks einzugeben und die alle verfügbaren Treiber anzeigen zu lassen und herunterzuladen. Wirf alle Treiber auf die externe USB Platte oder einen Memorystick.
Anschließend installierst du Windows XP neu auf dem Rechner. Kein Update/Upgrade, bzw. nicht über Vista "drüberinstallieren" (falls das überhaupt geht), sondern eine Blankoinstallation mit formatieren der Festplatte.

Achtung! Prüfe vorher, ob du Windows Vista Installations/Recovery DVD's hast oder ob deine Festplatte eine sogenannte "Recovery-Partition hat", auf der die Vista Installtationsdateien gespeichert sind. Sollte das der Fall sein, darf diese Partition unter keinen Umständen gelöscht werden, da Du dann im Zweifelsfalle Vista nicht wieder herstellen kannst, bzw. dazu erst DVD's ordern müsstest.

Nach der Installation von Windows XP schließt du die USB Platte an und installierst alle Treiber von HP. Du solltest auf die Treiber für die Hardware installieren, die Windows XP selbst erkannt hat, da die Treiber von der HP Website wahrscheinlich neuer sind. Außerdem solltest du anschließend noch alle Windows Updates installieren, die seit Service Pack 2 angefallen sind. Das sind noch einmal einige Megabyte an Daten.

Viel Spass!

Gruß

undeadmike

joneum
20.06.2007, 13:03
Da kann ich mir den Comment nicht verkneifen, dass das immer mehr zu einem gefrickel wird 8o

danitec
25.06.2007, 17:24
Nachdem die Geschichte vom April ist, wäre interessant, was ist rausgekommen :)