PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : VMware Viewer



Arma_Geddon
15.12.2005, 22:24
VmWare hat ein neues Programm zur verfügung gestellt welches ermöglicht vorgefertige VMWares zu öffnen. Und es ist "kostenlos". Es besitzt eine eigene spezielle Lizenzierung deswegen weiß ich es nicht 100% aber bisher hat jeder geschrieben dass es nichts kostet solange die Virtualisierte Software/OS dies auch erlaubt oder Lizenzen vorhanden sind.
Solche VMwares bestehen aus mehreren Dateien und können mit dem Originall Programm auch modifiziert werden. Dies ist mit dem VMWare Player stark eingschränkt. Aber fürs arbeiten reicht es aus. Es gibt sogar schon eine Version die nur dazu dient mit dem Firefox zu surfen, und sollten sich Viren oder Malware installieren, würde dies auf dem Virtuellen Host passieren und damit wäre der echte PC völlig sicher. Einfach löschen und das saubere Originial wieder einspielen.
Ich persönlich finde es eine sehr nette Idee da es genügend Leute gibt die solche fertige VM's erstellen. Unter dieser Url findet ihr auch eine Anleitung auf Englisch.
http://www.hackaday.com/entry/1234000153064739/
Und hier die schon fertigen VM's verschiedener Anbieter.
http://www.vmware.com/vmtn/vm/
Und hier das Programm zum downloaden.
http://www.vmware.com/download/player/

Ich war bisher nicht in der Lage das zu testen aber die Idee und die bisher getätigten Aktionen gefallen mir sehr gut.




Kostenloser VMware-Player für vorgefertigte virtuelle Rechner

VMware, Hersteller von Virtualisierungsprodukten, hat auf seiner Website einen kostenlosen Player zum Download bereitgestellt, der mit VMware erstellte Virtuelle Maschinen (VMs) starten kann. Damit kann man dann wie gewohnt arbeiten, ein Umkonfigurieren der VM ist allerdings nur in sehr eingeschränktem Umfang möglich. Das Ein-, Aus- oder Umbauen von Laufwerken beispielsweise ist nicht vorgesehen. Immerhin kann man aber die Größe des der VM zugeteilten Arbeitsspeichers einstellen und hat die Wahl zwischen den Netzwerkmodi Bridged Networking, NAT und Host Only.
Anzeige

Mit dem Player ist es möglich, vorkonfigurierte VMs ohne Zusatzkosten auf mehreren PCs gleichzeitig laufen zu lassen -- sofern denn die Lizenzbestimmungen des in der VM installierten Betriebssystems die mehrfache zeitgleiche Nutzung gestatten, was bei Windows beispielsweise nicht der Fall ist. Einige kostenlose Maschinen sind über die Download-Seite des Players zu finden.

Der Player steht als rund 30 MByte große Datei für Windows 2000 und XP zum Download bereit, Linux-Nutzer finden an gleicher Stelle rpm- und tar-Pakete. Wer eine leistungsfähigere Version ausprobieren möchte, findet auf der Heft-CD der c't 20/05 eine Vollversion von VMware 4.5 als 360-Tage-Lizenz.

VMware hat gerade erst die nächste Generation seiner Virtualisierungslösung, den VMware ESX Server 3 und das VMware VirtualCenter 2, vorgestellt. Und IBM kündigte virtuelle Arbeitsplatz-Rechner in Blade-Servern an, die unter anderem mit der Technik von VMware realisiert werden. (axv/c't)
Quelle Heise deren quelle wieder c't ist deren quelle mir unbekannt ist ;)


MfG
Arma alias Daniel

fesl
16.12.2005, 06:41
Hallo Arma Daniel ;)

vergiss ei der Rechnung nicht, dass du für die VM Lizenzkosten abdrücken darfst (musst). Ein XP inner VM ist genauso zu zahlen, wie ein "normales"

Arma_Geddon
16.12.2005, 07:46
Duhu Fesllein. Das hab ich doch geschrieben


Virtualisierte Software/OS dies auch erlaubt oder Lizenzen vorhanden sind.

fesl
16.12.2005, 08:16
Hey Arma,

wollt nur nochmal in aller deutlichkeit darstellen, Zwegs kostenlos und so.

Arma_Geddon
16.12.2005, 10:43
Ik wees ;)
Hab nur dazugeschrieben dass ich es geschrieben habe ^^

fesl
16.12.2005, 11:14
du willst doch nur verhindern, das ich dich Postingmäßig überhole! Deswegen solche Posts!

BeoWulf
16.12.2005, 11:42
*räusper* meine herren :D

fesl
16.12.2005, 12:00
Was denn? Wo ist das Problem?

bofh
16.12.2005, 20:43
Das Image zum surfen gibts übrigens auch kostenlos bei VMWare.
(Basiert auf Linux, also auch keine Lizenzkosten)
Und zwar hier (http://www.vmware.com/vmtn/vm/browserapp.html).
Ein paar andere Images bietet VMWare noch an Community Virtual Machines (http://www.vmware.com/vmtn/vm/community.html)

Arma_Geddon
16.12.2005, 22:23
Hmm mir kommt eine Idee. Ich glaub, sollte ich mal meine VmWare zum laufen bringen, werd ich eine VMWare erstellen mit einem W2k3 Standard Server erstellen und weiterverteilen. Und zwar die Trial Version. Dürfte ja eigetnlich gehen oder?

fesl
16.12.2005, 23:07
Im Prinzip. Aber das ganze läuft ja nur 180 Tage.

Arma_Geddon
16.12.2005, 23:48
Zum üben reicht es sowieso aus. Und man braucht es nicht zu installieren sondern die Dateien nur durch die Originale austauschen. Fertig :)

BeoWulf
05.02.2006, 23:12
Google + VmxWizard (Vmx Wizard) dann kann man sich zb aus Iso/Cd's die VM 's erstellen und benutzen.

BeoWulf
25.02.2006, 17:59
Erste Zwischenbilanz:
Bis jetzt hat es mit allen OS und ISO Dateien einwandfrei geklappt und auch die Handhabung der beiden Programme zusammen klappt Reibungslos.Kann nur jedem diese Kostenlose Variante von VMWare empfehlen.
Also wer auf die erweiterten Einstellmöglichkeiten der Workstation Version verzichten kann ...

fesl
25.02.2006, 20:24
Ladet euch doch einfach die Server Version runter. Die ist grad im Beta-Stadium und kostenlos. Man kann sie so oft einsetzen wie mal will :)